Organisation 2017-11-17T16:12:14+00:00

Organisation

Der Forschungscampus Flexible Elektrische Netze (FEN) ist ein Zusammenschluss von Instituten der RWTH Aachen University und Industriepartnern.

Die gemeinsame Forschung von Wissenschaft und Wirtschaft unter dem gemeinsamen Dach des Forschungscampus FEN fördert einen effizienten Wissensaustausch zwischen den Partnern. Um die Herausforderungen unserer zukünftigen Energieversorgung erfolgreich zu bewältigen, ist dieser transdisziplinäre Austausch von unterschiedlichen Erfahrungen und Fachbereichen notwendig, um Innovationen über die Grenzen einzelner Kompetenzen hinaus zu erreichen.

Der Forschungscampus ist in drei Konsortien, entsprechend der drei Spannungsebenen Nieder-, Mittel- und Hochspannung, untergliedert. Jedes Konsortium wird von einem Professor der RWTH Aachen University geleitet und von einem wissenschaftlichen Leiter bzw. Programm Manager unterstützt.

FEN Organisation Haus

Das Hochspannungs-Konsortium ist organisatorisch im Forschungscampus angesiedelt; die Forschungstätigkeiten werden hingegen von der Forschungsgemeinschaft für Elektrische Anlagen und Stromwirtschaft e.V. (FGH) realisiert.

Das Modell des Forschungscampus FEN basiert auf der gleichnamigen Förderinitiative „Forschungscampus – öffentlich-private Partnerschaft für Innovationen“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF), das damit die langfristige Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft und Wirtschaft unterstützt.