CLOUD PLATTFORM FÜR INTELLIGENTE ENERGIE-DIENSTLEISTUNGEN

In diesem Bereich arbeiten die Wissenschaftler an der Realisierung einer Cloud-Plattform für intelligente Energie-Dienstleistungen. Über standardisierte Kommunikationsanbindungen können beispielsweise Energieprofile und -prognosen zu Last und Erzeugung an eine übergeordnete Instanz weitergegeben werden, welche mittels einer Software-Plattform Verbraucher und Erzeuger effizient steuern kann. Anbindungen an virtuelle Kraftwerke oder Dienste wie Demand Response oder Demand Side Management sind typische Beispiele; weitere Energie-Dienstleistungen werden entsprechend der Anforderungen der Industriepartner entwickelt.

Die grundlegenden Elemente der Cloud Plattform werden aufbauend auf den Entwicklungen des EU-Forschungsprojektes FINESCE (Siebtes EU Forschungsrahmenprogramm), unter Verwendung der sogenannten Generic Enablers der FIWARE Initiative, gebildet. Die Bereitstellung dieser Bausteine vereinfacht die Entwicklung und verringert so die Dauer bis zur Marktreife. Die FEN Partner haben die Möglichkeit, ihre Dienstleistungen auf der im Rahmen von FEN entwickelten Plattform zu testen. Integrations-, Kompatibilitäts- sowie Belastungstests können in gesicherter Umgebung durchgeführt werden, bevor sie in den eigenen Betrieb übernommen werden.

Die Forschungsergebnisse können sowohl von Anbietern von Smart Home Lösungen, als auch Ausrüstern von Haushaltsgeräten genutzt werden. Ebenso können sie beispielsweise in Micro Grids oder im Verteilnetz eingesetzt werden und auf höherer Ebene ein Energiemanagement realisieren.